Auf den historischen Spuren der Heidelberger Bergbahnen

(vom 04.09.2018)

Führungen am Tag des offenen Denkmals, dem 9. September

Die Geburtsstunde der unteren Bergbahnstrecke reicht zurück ins Jahr 1890 – die 489 Meter lange und an ihrer steilsten Stelle um 41 Prozent ansteigende untere Bergbahnstrecke vom Kornmarkt brachte die Besucher über das Schloss zur Molkenkur. Bis ins Jahr 1907 fuhr die untere Bergbahn noch mit Wasserballast von der Station Molkenkur abwärts ins Tal. Siebzehn Jahre nach der Eröffnung des unteren Abschnitts wurde der obere Streckenabschnitt von der Molkenkur zum Königstuhl eröffnet.
Am Tag des offenen Denkmals am Sonntag, den 9. September 2018 gibt der Wagenbegleiter Martin Wenger während der Fahrt nach oben vorbei an den einzelnen Stationen Einblicke zu den Meilensteinen der Bergbahnen und ihrer Technik, die sich im Laufe der Jahre verändert hat und entführt die Besucher so in eine andere Zeit.
Die Führungen beginnen jeweils um 10 und um 12.30 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung bis spätestens Freitag, 7. September per Mail an unternehmenskommunikation@swhd.de erforderlich.

zurück

Anschrift

Heidelberger Straßen- und Bergbahn GmbH
Kurfürsten-Anlage 42-50
69115 Heidelberg
Telefon: 06221 513-2150
Telefax: 06221 513-3333
info@swhd.de

Presseanfragen

Bei Presseanfragen wenden Sie sich bitte an die Unternehmenskommunikation der Stadtwerke Heidelberg. Wir unterstützen Sie gern bei Ihrer Recherche.

Telefon: 06221 513-4331
unternehmenskommunikation@
swhd.de

 

© Heidelberger Straßen- und Bergbahn GmbH